News Bild Kongress „Freude am Glauben“ hat begonnen
Kongress „Freude am Glauben“ hat begonnen

Jeder Mensch als Gottes geliebtes Kind

Home / News

Regensburg, 15. Juli 2022. „Freude gibt es nur als Geschenk von oben.“ Das hat Bischof Rudolf Voderholzer während des Pontifikalamts im Dom zu Regensburg gesagt, das er zusammen mit Abt Dr. Maximilian Heim aus Heiligenkreuz zur Eröffnung des 20. Kongresses „Freude am Glauben“ am Freitagnachmittag gefeiert hat. Die Freude des Glaubens lasse Verfolgung, Hunger und Not ertragen. Letztlich sei die Freude am Glauben mit Jesus Christus identisch. Im Dom gestalteten die Regensburger Domspatzen unter Domkapellmeister Christian Heiß den Gottesdienst musikalisch auf höchstem Niveau, Prof. Franz Josef Stoiber spielte die Orgel.

Papst Franziskus: „Die Freude des Evangeliums“

Letztmals 2004 und 2005 hatte der Kongress in Regensburg stattgefunden. In diesem Jahr trägt die Veranstaltung, die bis Sonntag stattfindet, das Motto: „Was ER euch sagt, das tut.“ Veranstalter des Kongresses, der als eine unabhängige Initiative diesmal wieder im Bistum Regensburg stattfindet, ist das Forum deutscher Katholiken. Auch Bischof Bertram Meier aus Augsburg beteiligt sich am Kongress, indem er am Freitagnachmittag einen Vortrag gehalten hat. Ebenfalls aus Augsburg gekommen war Weihbischof Florian Wörner.

Bischof Voderholzer stellte zahlreiche Bezüge des Kongresstitels „Freude am Glauben“ zum christlichen Glauben her. Er erinnerte an die Apostolische Schreiben von Papst Franziskus „Evangelii Gaudium“ („Die Freude des Evangeliums“) sowie an das Nachsynodale Schreiben „Amoris Laetitia“ („Die Freude der Liebe“).

Jedes Kind als Wunder und Gottesgeschenk

Auch sagte der Bischof: „Wir betrachten jeden Menschen unabhängig von allem, was er macht oder denkt, als Gottes geliebtes Kind.“ Auch betrachteten wir demnach jedes Kind als ein Wunder und ein Gottesgeschenk, welches das Lebens seiner Eltern zwar nicht einfacher, aber wärmer, reicher und sinnvoller mache. Schließlich dankte der Regensburger Bischof den Veranstaltern des Kongresses dafür, dass sie mit dem Titel „Freude am Glauben“ an ein Zentralmotiv unseres Glaubens erinnern.

Unter den zahlreichen Teilnehmern und Teilnehmerinnen, die sich zum Gottesdienst eingefunden hatten, waren aus München auch Vertreter der Marianischen Männerkongregation am Bürgersaal zu München „Pater Ruper Mayer SJ“ gekommen. Der selige Pater Rupert hatte sich mutig den Nationalsozialisten entgegengestellt. Dr. Veit Neumann