News Bild Internationaler Dialog mit dem Lutherischen Weltbund - Bischof Müller im Auftrag des Vatikans in Breklum

Internationaler Dialog mit dem Lutherischen Weltbund - Bischof Müller im Auftrag des Vatikans in Breklum

Home / News

Das erste Treffen der 5. Dialogphase der Lutherisch / Römisch-katholischen Kommission für die Einheit fand vom 19. bis 24. Juli 2009 im Christian Jensen Kolleg in Breklum, Deutschland, statt.

Dieser Dialog findet unter der Schirmherrschaft des Lutherischen Weltbundes (LWB) und des Päpstlichen Rats zur Förderung der Einheit der Christen (Einheitsrat) statt. Das diesjährige Treffen wurde vom LWB ausgerichtet.
Co-Vorsitzende der Kommission sind Bischof Eero Huovinen von Helsinki, Finnland, auf lutherischer Seite und Bischof Gerhard Ludwig Müller von Regensburg, Deutschland, auf katholischer Seite. Weitere lutherische Teilnehmer an dem Treffen waren: Rev. Prof. Wanda Deifelt (Brasilien und USA), Dr. Sandra Gintere (Lettland), Prof. Dr. Turid Karlsen Seim (Norwegen), Rev. Dr. Fidon R. Mwombeki (Tansania), Prof. Dr. Friederike Nüssel (Deutschland), Prof. Dr. Michael Root (USA), Prof. Dr. Theodor Dieter (Frankreich) als Berater und Prof. Dr. Kathryn L. Johnson (Schweiz) als Co-Sekretärin. Prof. Dr. Hiroshi Augustine Suzuki (Japan) hatte sich wegen Krankheit entschuldigen lassen. Katholische Teilnehmer waren: Prof. Dr. Michel Fédou, S.J. (Frankreich), Bischof Kurt Koch (Schweiz), Prof. Dr. Angelo Maffeis (Italien), Prof. Dr. Thomas Söding (Deutschland), Dr. Christian D. Washburn (USA), Prof. Dr. Susan K. Wood, SCL (USA), und als Berater Prof. Dr. Eva-Maria Faber (Schweiz) und Prof. Dr. Wolfgang Thönissen (Deutschland); Msgr. Dr. Matthias Türk (Vatikan) war Co-Sekretär.

Die Kommission begann mit der Behandlung der beiden auf einem Vorbereitungstreffen im Jahr 2007 vorgeschlagenen Tagesordnungspunkte. Als erstes wird sie einen „Text zum Jahrestag der Reformation im Jahr 2017“ vorbereiten, in dem den Kirchen gemeinsame ökumenische Gedenkfeiern für diesen Jahrestag empfohlen werden sollen.

Der zweite Brennpunkt der Kommission soll auf „Taufe und Wachstum in Gemeinschaft“ gerichtet werden. Beim nächsten Treffen sollen von den Kommissionsmitgliedern Unterlagen zu Themen vorgelegt werden, die für die Gestaltung künftiger Diskussionen hilfreich sein können.
Am Dienstagabend, 21. Juli, richtete das Nordelbische Kirchenamt in Kiel, vertreten durch Oberkirchenrat Wolfgang Vogelmann, für die Gruppe ein feierliches Abendessen aus. Daran nahm auch Bischöfin Maria Jepsen teil, die einen kurzen Überblick über die Aktivitäten und Herausforderungen der Nordelbischen Kirche gab.
Die Gruppe sprach dem Christian Jensen Kolleg für seine herzliche Gastfreundlichkeit ihren Dank aus. Der Direktor des Hauses, Friedemann Magaard, berichtete über die Geschichte und die Ziele des Kollegs. Die Lage an der Nordsee bot den Mitgliedern der Gruppe die Möglichkeit, im oder entlang dem „Wattenmeer“ spazieren zu gehen, dem einzigartigen vom Wechsel der Gezeiten geprägten Gebiet, das kürzlich in die Liste der Weltnaturerbe-Stätten der UNESCO aufgenommen wurde.

Das nächste Treffen der Kommission wird vom Einheitsrat ausgerichtet und soll vom 22. bis 29. Oktober 2010 in Regensburg, Deutschland, stattfinden.