News Bild “In der Fastenzeit wollen wir unsere Lebensführung überdenken“ - Hunderte Gläubige feiern in Regensburg Pontifikalmesse zur Eröffnung der österlichen Bußzeit

“In der Fastenzeit wollen wir unsere Lebensführung überdenken“ - Hunderte Gläubige feiern in Regensburg Pontifikalmesse zur Eröffnung der österlichen Bußzeit

Home / News

Gemeinsam mit rund 500 Gläubigen hat Bischof Gerhard Ludwig Müller in der Regensburger Niedermünsterkirche ein Pontifikalamt zum Beginn der österlichen Bußzeit gefeiert. In seiner Predigt rief der Bischof die Gläubigen dazu auf, angesichts der Vergänglichkeit eines jeden Menschen die eigene Lebensführung zu überdenken und der eigenen Umkehr durch Gebet, Fasten und Werke der Nächstenliebe Ausdruck zu geben:

“Die Fastenzeit ist für uns eine Zeit der Gnade, durch die uns verdeutlicht wird, dass Gott selbst uns mit seinem Wohlwollen durchdringt und unser Herz mit seiner Liebe erfüllt. Durch Gebet und Entsagung unserer Triebe wollen wir in dieser Zeit so die Sünde überwinden, die für uns Menschen eine ernstzunehmende Macht darstellt: Denn wenn die Menschen die Gebote Gottes nicht erfüllen, dann verlieren sie die Gemeinschaft mit Gott, dann zerstören sie sich selber und werden destruktiv gegenüber ihren Mitmenschen”.

Der Regensburger Oberhirte ermunterte die Gläubigen, sich nicht von politischen und medialen Systemen beeinflussen zu lassen, die den Menschen oftmals ihr schlechtes Gewissen und ihre Verantwortung gegenüber Gott auszureden versuchten: “Dort, wo die Sünde geleugnet wird, dort wird der Mensch zum Herrn über seine Mitmenschen und der eigene Vorteil wird zum Maß des Handelns.

Nach seiner Predigt und der Aschenweihe legte Bischof Gerhard Ludwig Müller gemeinsam mit Weihbischof Reinhard Pappenberger, Domdekan Robert Hüttner, Dompfarrer Harald Scharf sowie Generalvikar Michael Fuchs den Gläubigen das Aschekreuz auf. “Gedenke Mensch, dass du Staub bist und zum Staub zurückkehren wirst”, sagte der Bischof gemäß dem kirchlichen Ritus zu jedem einzelnen Gläubigen, als das Aschenkreuz auflegte.