News Bild „Gottes Wege zu Dir“ – Kunstausstellung in Dingolfing

„Gottes Wege zu Dir“ – Kunstausstellung in Dingolfing

Home / News

(pdr) „Gottes Wege zu Dir“, so lautet der Titel der Kunstausstellung, die am Freitag, 25. Juni, in Dingolfing eröffnet wurde. Bischof Gerhard Ludwig hat die Schirmherrschaft für die Ausstellung übernommen und ein Grußwort für das Begleitbuch verfasst. Im Vorfeld der Ausstellung überreichten die Verantwortlichen eines der ersten Exemplare dem Bischof.

Auf Anregung der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) in Dingolfing-Landau haben 17 Künstler der Isargilde über 40 Kunstwerke zu verschiedenen Stellen des Alten und Neuen Testamentes geschaffen. Die Isargilde ist eine Künstlervereinigung, die hauptsächlich im Raum Dingolfing-Landau beheimatet ist. „Zentrales und verbindendes Thema der biblischen Geschichten ist die Hinwendung Gottes zu den Menschen, wie er sich ihnen immer wieder zeigt und offenbart“, so Wolfgang Stöckel, Bildungsreferent der KEB.

„Das Mitgehen Gottes mit den Menschen gipfelt in seinem Hinabsteigen zu den Menschen, so dass die Ausstellung mit Recht unter dem Titel ‚Gottes Wege zu Dir’ steht“, so schreibt Bischof Gerhard Ludwig in seinem Grußwort. „So viele Menschen es gibt, so viele Wege sucht Gott, dem Menschen nahe zu sein, jedem einzelnen.“ Das Projekt sei ein wichtiger Impuls, dass sich auch Kunstschaffende mit der Bibel auseinandersetzen. Das Engagement der Katholischen Erwachsenenbildung biete die Möglichkeit, einem breiten interessierten Publikum die Botschaft der Bibel mit Hilfe der Kunst näher zu bringen.
Die Ausstellung war bereits in Landau, Passau und Osterhofen zu sehen. Als weitere Stationen sind Regensburg und Landshut eingeplant. Im Begleitbuch werden alle Kunstwerke und die dazugehörigen Bibelstellen dokumentiert. Enthalten ist auch die Rubrik „Meine liebste Bibelstelle“, in der Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben des Landkreises über ihre Lieblingsbibelstelle schreiben. Darunter finden sich bekannte Namen wie Karin Stoiber, die Gattin des bayerischen Ministerpräsidenten, Fürstin Gloria von Thurn und Taxis oder der ZDF-Moderator Peter Hahne.

Die Ausstellung im „Bruckstadel“ wurde durch Bürgermeister Josef Pellkofer und den Verantwortlichen der Katholischen Erwachsenenbildung, der Isargilde und der Evangelischen Gemeinde eröffnet. Zu sehen bis zum 14. September täglich von 14.00 – 18.00 Uhr.