News Bild Gerhard Büchl und Dr. Walter Zahner unterstützen die Leitung des Seelsorgeamts

Gerhard Büchl und Dr. Walter Zahner unterstützen die Leitung des Seelsorgeamts

Home / News

Das Seelsorgeamt im Bistum Regensburg hat zwei neue stellvertretende Leiter: Heute führte Domkapitular Thomas Pinzer, Leiter der Abteilung, Gerhard Büchl und Dr. Walter Zahner in ihre Ämter ein. Büchl wird in Zukunft für die Bereiche Personal und Finanzen, Dr. Zahner für Grundsatzfragen und Öffentlichkeitsarbeit zuständig sein.

 

Zusammen arbeiten und zusammen wirken zum Wohle des Ganzen

1966 wurde das Seelsorgeamt, damals noch als Seelsorgereferat bezeichnet, gegründet. Heute umfasst die Abteilung 20 Sonderreferate, wie beispielsweise die Frauen-, Alten,- und Betriebsseelsorge oder die Fachstellen Gemeindepastoral, Pilgerwesen oder Notfallseelsorge.

Kooperative Pastoral, ein Begriff der in den 90er Jahren intensiv diskutiert wurde, so der Seelsorgeamtsleiter Domkapitular Thomas Pinzer, beschreibe auch gut, wie er sich selbst eine gute Seelsorgeamtsleitung vorstelle: Zusammen arbeitend, zusammen wirkend zum Wohle des Ganzen. Anliegen von Mitarbeitern und von außen sollen auf dem gemeinsamen Tisch aller drei Leiter landen und dort gemeinsam erörtert und bearbeitet werden. Das große Ganze soll dabei nicht aus den Augen verloren gehen, betonte der Domkapitular. Leitung sei auch der Dienst an den Charismen, an den Geistesgaben zitierte Thomas Pinzer ein Thesenpapier der Diözese Würzburg zur kooperativen Pastoral: „Wenn die Leitungsaufgabe als Dienst am Seelsorgeamt verstanden wird, so muss man sich selbst zurücknehmen und die Begabungen anderer entdecken und fördern. Dann wird vieles aufblühen können. Die fruchtbarsten Erfahrungen werden die machen, die Leitung synodal praktizieren“, erklärte Pinzer. Daher, so der Domkapitular weiter, sei es ihm wichtig, dass es zwei gleichberechtigte Stellvertreter gebe. So seien die Voraussetzungen für eine kooperative Leitung am besten gegeben.

Dr. Walter Zahner, ehemals Leiter der Katholischen Erwachsenenbildung, arbeitete in den vergangenen vier Jahren bei der Deutschen Bischofskonferenz und kehrte Ende vergangenen Jahres zurück in seine Heimatdiözese Regensburg. Gerhard Büchl (seit 19 Jahren bei der Diözese Regensburg angestellt) ist seit rund fünf Jahren als Büroleiter des Seelsorgeamts tätig und hat dabei aktiv Projekte wie die Heiligsprechung von Anna Schäffer, den 99. Deutschen Katholikentag in Regensburg und das Heilige Jahr der Barmherzigkeit begleitet.