News Bild Generationswechsel beim Familienbund Regensburg

Generationswechsel beim Familienbund Regensburg

Home / News

Nach über 35 Jahren wurde Alfons Mayer bei der Sitzung des Diözesanfamilienrats am 16. Mai 2011 als Vorsitzender des Familienbunds der Katholiken im Bistum Regensburg verabschiedet. In seiner Laudatio betonte Domkapitular Peter Hubbauer, dass der Name „Alfons Mayer“ schon zu seiner Kaplanszeit ein Begriff gewesen sei, der für den Einsatz für Familien stand. Später habe man auch im Diözesanforum gemeinsam gearbeitet. Im Diözesanrat und jetzt im Diözesankomitee habe Alfons Mayer das Anliegen „Familie“ am Leben erhalten und auch dadurch vielen Betroffenen und Interessierten Hilfestellung geben können. Ihm sei die Familie immer eine Herzensangelegenheit gewesen. Alfons Mayer habe durch seine Arbeit die Politik für die Bedürfnisse der Familien sensibilisieren können. Für diese Interessenvertretung von Familien in Politik und Gesellschaft dankte Domkapitular Hubbauer auch den übrigen Mitgliedern des Diözesanfamilienrats, besonders dem Delegierten für den Landesfamilienrat, dem früheren Geschäftsführer und jetzigen stellvertretenden Vorsitzenden Willi Seltenreich, der zusammen mit Alfons Mayer viel erreicht habe. Er forderte die Anwesenden auf, auch weiterhin den Familien eine Stimme in der Gesellschaft zu geben.

Bei den turnusgemäßen Neuwahlen wurde Katharina Seltenreich einstimmig als neue Vorsitzende des Familienbundes Regensburg gewählt, Stellvertreter wurde Robert Bach. Als Delegierte für den Landesfamilienrat wurden Dr. Elisabeth Mader und Alfons Mayer gewählt.
Aktuell unterstützt der Familienbund die Kampagne „7% für Kinder! Steuern runter für alle Kinderprodukte“, die von der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Familienorganisationen (AGF) gestartet wurde. Dabei geht es um die steuerliche Begünstigung von Kinderprodukten, z.B. Kinderkleidung oder Schulranzen, um Familien zu entlasten und die gesellschaftliche Verantwortung für Kinder zum Ausdruck zu bringen (mehr unter www.7fuerkinder.de).

Der Familienbund der Katholiken ist ein parteipolitisch unabhängiger, konfessioneller Familienverband. Er setzt sich für die Stärkung und Förderung von Rechten und Rahmenbedingungen für Familien auf allen politischen Ebenen sowie innerkirchlich ein. Im Bistum Regensburg ist der Diözesanverband als Dachverband der Verbände organisiert, die sich mit dem Thema Familie beschäftigen. Das Diözesankomitee ist durch die Mitglieder des Arbeitskreises Ehe und Familie im Familienbund vertreten.