News Bild Frauenbund unterstützt mit Solibrot Frauen in Timor-Leste

Frauenbund unterstützt mit Solibrot Frauen in Timor-Leste

Home / News

Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB), Diözesanverband Regensburg, überreichte symbolisch einen Scheck von 24.355,39 Euro an MISEREOR. Die Spendengelder wurden im Rahmen der Fastenaktion "Solibrot" durch die Ortsgruppen des KDFB in Zusammenarbeit mit vielen örtlichen Bäckereien gesammelt. Der Erlös kommt nun Projekten in Timor-Leste zu Gute, die Frauen mit Gewalterfahrungen ein besseres, sichereres und eigenständiges Leben ermöglichen.

"Solibrot - schmeckt gut und tut gut!" - unter diesem Motto arbeitet der Katholische Deutsche Frauenbund inzwischen seit fünf Jahren erfolgreich mit dem Bischöflichen Hilfswerk MISEREOR zusammen. In diesem Jahr unterstützte der KDFB-Diözesanverband die Aktion mit Hilfe von über 100 KDFB-Ortsgruppen sowie zahlreichen kleinen und großen Bäckereien bistumsweit. Von Aschermittwoch bis Ostern wurde dazu vielerorts ein sog. Solidaritätsbrot, kurz Solibrot, mit einem kleinen Benefiz-Anteil zum Verkauf angeboten. Wo sich keine örtliche Bäckerei zur Kooperation fand, haben die Frauen einfach selbst Brot gebacken, Osterlämmer gestaltet oder andere einfallsreiche Ideen zur Beteiligung entwickelt. Mancherorts arbeitete der Frauenbund mit Jugendgruppen zusammen und aktivierte damit noch weitere fleißige Hände.

Der KDFB-Diözesanvorsitzenden Karin Schlecht ist die Teilnahme an der Aktion ein wichtiges Anliegen: "In einer Welt, in der Entfernungen immer kleiner werden und unser Verhalten immer größere globale Auswirkungen hat, möchten wir symbolisch Brot teilen mit Menschen, denen es nicht so gut geht". Monsignore Pirmin Spiegel, Hauptgeschäftsführer von MISEREOR, weiß den engagierten Einsatz der vielen Beteiligten zu schätzen: "Wir sind stolz darauf, dass wir den KDFB zuverlässig dort an unserer Seite wissen, wo Mädchen und Frauen unsere Unterstützung dringend benötigen" und bedankt sich bei allen Beteiligten, Spenderinnen und Spendern.

Der Erlös kommt nun Frauen in Timor-Leste, einem Inselstaat in Ostasien, zu Gute. Frauen haben in der traditionellen Gesellschaft Timor-Lestes einen sehr geringen Sozialstatus. Sie sind in vielen Lebensbereichen benachteiligt und werden sehr häufig Opfer von Gewalt: Häusliche, gegen Frauen gerichtete Gewalt ist weit verbreitet und wird von der Gesellschaft toleriert. Dabei sind gerade Frauen häufig der Motor eines notwendigen gesellschaftlichen Wandels in Timor-Leste. MISEREOR fördert Projekte, die die Frauen darin unterstützen und befähigen, ihre Rechte gegenüber der Gesellschaft einzufordern und durchzusetzen.

Die Spendenbeiträge werden beispielsweise für die Einrichtung von Frauenhäusern und Ausbildungsstätten, für die handwerkliche und betriebswirtschaftliche Ausbildung von Frauen sowie als finanzielle Starthilfen zum Aufbau eigener Kleinstbetriebe eingesetzt.

Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) ist ein unabhängiger Frauenverband mit bundesweit 200.000 Mitgliedern. Seit der Gründung 1903 setzt er sich für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in Politik, Gesellschaft und Kirche ein.