News Bild Feierliche Installation von Caritasdirektor Bernhard Piendl als neuer Domkapitular

Feierliche Installation von Caritasdirektor Bernhard Piendl als neuer Domkapitular

Home / News

(cn). Im Rahmen einer Pontifikalvesper im Regensburger Dom wurde am Sonntag, 2. Mai, Diözesan-Caritasdirektor Monsignore Bernhard Piendl offiziell zum Domkapitular installiert. Der neue Domkapitular legte vor der versammelten Gemeinschaft das Glaubensbekenntnis ab und leistete den Treueid. Aus den Händen von Bischof Gerhard Ludwig empfing er das Stundenbuch, die Mozetta (Chorkleidung), das Kapitelkreuz und das Birett. Danach wurde ihm der für ihn bestimmte Platz im Chorgestühl zugewiesen.

Der Dienst am Nächsten ist neben der Liturgie und dem Glaubenszeugnis ein Wesensmerkmal der Kirche. Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller hat deshalb im Bischöflichen Ordinariat das Referat „Diözesane Caritas“ neu errichtet und Caritasdirektor Bernhard Piendl die Leitung übertragen. Für die durch die Emeritierung von Dompropst Weihbischof Guggenberger frei gewordene Stelle wählte das Domkapitel Monsignore Piendl. Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller hat die Wahl bestätigt und den neuen Domkapitular zum 1. Mai 2004 ernannt.

Mit dem Referat „Diözesane Caritas“ wird die Vernetzung sowohl mit dem Diözesan-Caritasverband als auch mit der Katholischen Jugendfürsorge und deren Einrichtungen intensiviert und das von der Pastoralen Planung vorgegebene Zusammenwirken der organisierten Caritas mit den Pfarrgemeinden unterstützt und gefördert.

Bernhard Piendl wurde 1954 in Loibling im Landkreis Cham geboren. Er studierte Katholische Theologie in Regensburg und Rom und wurde 1979 in Regensburg zum Priester geweiht. Nach Kaplansjahren in Amberg und Cham war er Pfarrer in der Pfarrei St. Bartholomäus in Zeitlarn. 1995 wurde er zum Diözesan-Caritasdirektor berufen. Seit Januar 2000 ist er Vorsitzender der „Arbeitsgemeinschaft der öffentlichen und freien Wohlfahrtspflege im Regierungsbezirk Oberpfalz“. Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller ernannte ihn am 31. Oktober 2003 zum Kaplan Seiner Heiligkeit (Monsignore).