News Bild "Einfälle statt Abfälle" - Der 11. Schöpfungstag startet im Bistum Regensburg

"Einfälle statt Abfälle" - Der 11. Schöpfungstag startet im Bistum Regensburg

Home / News

Ohrringe aus Bierdeckeln basteln, Papier selbst schöpfen, aussortiertes Gemüse in kulinarische Highlights verwandeln. Beim Schöpfungstag am 26. September 2015 dreht sich im Kloster Speinshart alles um vermeintliche Abfälle. Motto: "Einfälle statt Abfälle" - Wertstoffe sparen, nutzen, neu verwenden.

Seit 2005 lädt das Bistum Regensburg im Rahmen der Ökumenischen Schöpfungszeit jeden Herbst alle Interessierten ein, Naturschönheiten gemeinsam zu erleben, sich der eigenen Verantwortung im Glauben zu vergewissern und konkrete Ideen für umweltfreundliche Lebensgestaltung zu sammeln und auszutauschen.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Schöpfungstages steht unser Umgang mit den natürlichen Ressourcen. Konkrete Beispiele zeigen, wie der Wald sich selbst regeneriert, welche bisher unbeachteten Schätze die Pflanzenwelt bereit hält, wo Plastik eingespart werden kann, wann die Anschaffung neuer elektronischer Geräte sinnvoll ist und was kreativ aus Materialien entstehen kann, die gemeinhin als „Abfall“ gelten.

 

 

Lassen Sie sich inspirieren!


Zum vierten Mal wird die Verleihung des Schöpfungspreises GENESIS in den Schöpfungstag integriert. Dieser Preis war für innovative Ideen zum Tagesmotto im Vorfeld ausgeschrieben. Das SCRAP-Wertstofforchester steigert die festliche Stimmung zum Abschluss mit einem Konzert auf Instrumenten aus ganz unüblichen Rohstoffen. Gemeinsam mit dem gastgebenden Kloster Speinshart und der Kooperationspartnerin KEB im Bistum freuen wir uns auf Ihr Kommen, auf interessante Begegnungen und auf viele kreative Einfälle!

Alle wichtigen Informationen zum vollständigen Programm und zur Anmeldung für die Veranstaltungen im Kloster Speinshart sind auf dem Flyer rund um den Schöpfungstag 2015 zu finden.