News Bild Ein Vergelt’s Gott für den Dienst im Weinberg des Herrn – Priester feiern mit Bischof Voderholzer ihr 40-jähriges Weihejubiläum

Ein Vergelt’s Gott für den Dienst im Weinberg des Herrn – Priester feiern mit Bischof Voderholzer ihr 40-jähriges Weihejubiläum

Home / News

Am 26. Juni 1976 sind 16 Männer durch den damaligen Bischof Rudolf Graber zu Priestern geweiht worden. Das ist mittlerweile 40 Jahre her. Um dieses Jubiläum zu feiern, kamen die Priester dieses Weihekurses – übrigens damals der mit Abstand stärkste in ganz Bayern – in Regensburg zusammen. Sie feierten gemeinsam mit Bischof Rudolf Voderholzer die Heilige Messe in der Bischöflichen Hauskapelle. Für den Regensburger Bischof ist die Zusammenkunft der Jubilare ein „schönes Zeichen für den guten Zusammenhalt.“ Besonders gedacht wurde auch der bereits verstorbenen Priester dieses Jahrgangs.

Bischof Voderholzer erinnerte an die damalige Predigt zum Weihetag, in der Bischof Graber den heiligen Franziskus von Assisi, der aus Demut zeitlebens Diakon blieb, als einen „höchst authentischen Zeugen für die Ehrfurcht vor dem Priestertum“ vorstellte. Diese Ehrfrucht sei vor allem darin begründet, dass der Priester den Leib und das Blut Christi darbringe. Für diesen priesterlichen Dienst dankte Bischof Voderholzer den Jubilaren, wie auch für ihre gesamte „Sorge im Weinberg des Herrn“, auch dafür, schwierige Situationen anzunehmen sowie für den vielfältigen Dienst der Verkündigung. Besonders in diesen Tagen können die Jubilare dankbar auf all die Momente zurückblicken, in denen sie die ihnen anvertrauten Menschen begleiten durften, angefangen von der Taufe bis hin zu deren letzten Wegen.