News Bild Drei Wochen volles Programm: Bischof Puthur aus Melbourne ist im Bistum Regensburg

Drei Wochen volles Programm: Bischof Puthur aus Melbourne ist im Bistum Regensburg

Home / News

Zwanzig Stunden Flug für drei Wochen im Bistum Regensburg: Das hat Bischof Bosco Puthur aus dem australischen Melbourne hinter sich - unter anderem auch, um auf einen Besuch bei Bischof Rudolf Voderholzer vorbeizukommen. Die beiden lernten sich am Dienstag vor Christi Himmelfahrt in Regensburg kennen.

Bischof Puthur aus der australischen Eparchie St. Thomas in Melbourne ist heuer zum ersten Mal auf den Regensburger Bischof getroffen. Insgesamt drei Wochen ist er im bayerischen Bistum unterwegs, gut eine davon ist schon um. Warum er diese weite Reise macht? Eine langjährige Freundschaft mit Pfarrer i.R. Siegfried Wölfl: "Wir sind seit 37 Jahren befreundet." Früher hat Bischof Puthur öfter Urlaubsvertretung im Bistum Regensburg gemacht, nun kommt er alle paar Jahre wieder nach Deutschland. Und dann ist immer volles Programm. Neben seinem Besuch bei Bischof Rudolf sind die drei Wochen seines Besuchs vollgepackt mit Pastoralbesuchen und Gottesdiensten. An Christi Himmelfahrt feiert er zum Beispiel in Weiden einen Pontifikalgottesdienst und die Firmung in Teublitz.

Info: Die Eparchie St. Thomas in Melbourne ist eine australische Eparchie der syro-malabarischen Kirche, einer indischen Ostkirche. Patronat ist der Apostel Thomas. Papst Franziskus errichtete die Eparchie am 11. Januar 2014. Erster Bischof ist seitdem Bosco Puthur.