News Bild Domschatz in den Weihnachtstagen

Domschatz in den Weihnachtstagen

Home / News

Der Domschatz am Regensburger Dom ist in den Weihnachtstagen bis 6. Januar wie folgt geöffnet: Dienstag bis Samstag 11 - 17 Uhr, Sonn- und Feiertage 12 - 17 Uhr (geschlossen: 24./25. Dezember, 1. Januar). Das Museum in historischen Räumen präsentiert Schatzkammerstücke des Mittelalters und der Neuzeit. Besonders kunstvolle weihnachtliche Darstellungen zeigen die Reliefs des aufwändigen steinernen Marienaltars der Äbtissin Wandula von Schaumberg in der ehemaligen bischöflichen Hauskapelle im Erdgeschoss des Museums. Der Altar aus dem 16. Jahrhundert konnte nach dem Krieg unversehrt aus den Trümmern der zerbombten Obermünsterruine geborgen werden. Der Domschatz birgt darüber hinaus wertvolle Ornate mit feinster Goldstickerei, kostbare Kruzifixe, Monstranzen, Kelche und Bischofsstäbe, die bezeugen, dass Regensburg bis ins 18. Jahrhundert ein herausragendes Zentrum der Goldschmiedekunst war. Besonders sehenswert: das berühmte Emailkästchen, das wohl um 1400 in einer der Werkstätten der französischen Fürstenhöfe entstanden ist, mit 11 000 eingeschmolzenen Goldsternen und das weltweit einzigartige Schmetterlingsreliquiar. Zugang über Innenhof des Hotels Bischofshof, Krauterermarkt 3, oder durch den Dom.