News Bild „Die Heiligen sind die Lichtgestalten des Christentums“

„Die Heiligen sind die Lichtgestalten des Christentums“

Home / News

Anlässlich des Hochfestes Allerheiligen am gestrigen Donnerstag hat Bischof Gerhard Ludwig Müller im Hohen Dom St. Peter in Regensburg ein Pontifikalamt gefeiert. In seiner Predigt erklärte der Regensburger Bischof, das Hochfest verweise darauf, dass das Licht und Leben vermittelnde Evangelium von der Erlösung des Menschen gegen die Furcht und den Tod gewonnen habe. „Die Heiligen sind die Lichtgestalten des Christentums. Sie passen zur Frohen Botschaft des Evangeliums“, so Bischof Gerhard Ludwig. Allerdings nehme die christliche Weltsicht die Sünde durchaus ernst. Das Dämonische und Destruktive trage im Leben des einzelnen Menschen wie auch im Gemeinschaftsleben der Menschen, in Krieg und Streit, in Hass und Mord oft grauenhafte Züge.

„Aber unsere Gestalten, mit denen wir uns identifizieren, sind die Heiligen, nicht die Bösewichte und die Verführer des Konsumismus und Sexismus, die Lügengeschichten der Meinungsmacher, die irgendetwas aufgreifen, um es zur Stimmungsmache gegen den Glauben, die Kirche und letztlich gegen Gott selbst zu instrumentalisieren“, so Bischof Gerhard Ludwig.

Die Christen seien Zeugen Gottes, der Hass, Feindschaft und Tod durch seine Liebe überwindet. Der Blick auf die Heiligen des Himmels stärke uns, Gott ähnlich zu werden und am Ende in der Gemeinschaft aller seiner Geheiligten von Angesicht zu Angesicht zu sehen, wie er ist. Die Regensburger Domspatzen gestalteten die Liturgie musikalisch.

Am Donnerstagnachmittag nahm Bischof Gerhard Ludwig unter großer Anteilnahme der Gläubigen die Segnung der Gräber auf dem Oberen Katholischen Friedhof in Regensburg vor. In seiner Ansprache während des Totengedenkens erinnerte Bischof Gerhard Ludwig daran, dass wir durch Jesus Christus mit den verstorbenen Angehörigen auch über deren Tod hinaus verbunden sind. (ven)