News Bild „Die ganze Person wird vom Heiligen Geist ergriffen“ - Bischof Gerhard Ludwig Müller spendete in Kirchenpingarten Sakrament der Firmung

„Die ganze Person wird vom Heiligen Geist ergriffen“ - Bischof Gerhard Ludwig Müller spendete in Kirchenpingarten Sakrament der Firmung

Home / News

Für 50 Mädchen und Jungen der Seelsorgeeinheit Kirchenpingarten und Weidenberg mit der Filialgemeinde Haidenaab war es am vergangenen Samstag ein großer Tag: Diözesanbischof Gerhard Ludwig Müller spendete ihnen in der Pfarrkirche St. Jakob der Ältere in Kirchenpingarten das Sakrament der Firmung. Den feierlichen Gottesdienst zelebrierte der Bischof gemeinsam mit Pfarrer Reinhard Förster und Pfarrvikar Jaison Thomas. Bereits vor dem Gottesdienst war der Oberhirte von Mädchen und Jungen des Kindergartens mit dem Lied „Möge der Segen Gottes mit dir sein“ begrüßt worden.
Die Firmung sei ein besonderer Tag, der in Erinnerung bleiben werde. Die Beziehung jedes Einzelnen zu Gott werde dadurch neu gestärkt. „Die ganze Person wird vom Heiligen Geist ergriffen und damit bestärkt“, erklärte der Bischof das Wesen der Firmung. Wie bei der Taufe spiele auch bei diesem Sakrament der Name eine besonders wichtige Rolle. „Die Firmung ist nicht nur eine äußerliche Zeremonie: Es kommt auf den Namen an, denn der steht für eine Person und damit für eine Identität“. Bischof Gerhard Ludwig Müller ermunterte die jungen Christen dazu, keine Zweifel an sich selbst zu haben oder sich als unwichtig zu betrachten. Hierbei dürfe man sich auch von anderen nicht verunsichern lassen.

Das Sakrament der Firmung empfingen anschließend zehn Firmlinge aus der Filialkirche St. Ursula (Haidenaab), neun aus der Pfarrei St. Michael (Weidenberg) sowie 31 Firmlinge der Pfarrei St. Jakobus (Kirchenpingarten). Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor unter der Leitung von Georg Busch.