News Bild Delegation des Kötztinger Pfingstritts zu Besuch bei Bischof Gerhard Ludwig

Delegation des Kötztinger Pfingstritts zu Besuch bei Bischof Gerhard Ludwig

Home / News

(pdr) Eine Delegation des Kötztinger Pfingstritts unter Leitung von Bürgermeister Wolfgang Ludwig hat Bischof Gerhard Ludwig vorab in Regensburg besucht. Der Bischof, der sich am diesjährigen 594. Pfingstritt erneut beteiligt, bekräftigte seine Zusage. Der Bürgermeister übergab Bischof Gerhard Ludwig das gelb-weiße Kränzchen. In der Geschichte des Pfingstritts war Bischof Gerhard Ludwig 2004 als erster Bischof überhaupt bei der Prozession mitgeritten. Vor zwei Jahren auch war das Allerheiligste Sakrament auf Wunsch der Gemeinde erstmals seit 135 Jahren wieder mitgeführt worden. Dies wird auch in Zukunft so sein. Die Prozession beginnt am Pfingstmontag um 8 Uhr mit dem Auszug der Reiter von der Veitskirche zur Nikolauskirche im rund sieben Kilometer entfernten Steinbühl. Dort zelebriert der Bischof ein Pontifikalamt. Es wird mit bis zu 1000 teilnehmenden Reitern gerechnet. Bischof Gerhard Ludwig würdigte gegenüber der Abordnung aus Kötzting den Glauben, der hinter dem Engagement für die Prozession steht. „Die Menschen wissen, worum es bei dem Brauch des Pfingstritts geht: dass auch auf diese Weise Christus die Ehre erwiesen wird“, sagte Bischof Gerhard Ludwig. Bürgermeister Ludwig erklärte, der Bischof habe in der Vergangenheit „auch als Reiter einen hervorragenden Eindruck hinterlassen“.