News Bild Das Zusammenwirken von Klerus und Laien gemäß II. Vatikanischen Konzil – ein Beitrag von Generalvikar Martin Grichting aus Chur

Das Zusammenwirken von Klerus und Laien gemäß II. Vatikanischen Konzil – ein Beitrag von Generalvikar Martin Grichting aus Chur

Home / News

"Welche ist die Sendung der Laien in Kirche und Welt? Wie versteht Kirche und das II. Vatikanische Konzil das Zusammenwirken von Klerus und Laien? Diese Fragen beschäftigen die Kirche seit Jahrzehnten. Der Churer Generalvikar Martin Grichting hielt dazu einen Vortrag beim Priestertag am 14. Mai 2018 in Einsiedeln (SJBZ) und beleuchtet dabei das Zusammenwirken von Klerus und Laien gemäß dem II. Vatikanischen Konzil sowie in seiner Bedeutung für die Sendung der Kirche in Zivilgesellschaft und Staat.

 

Klerikalisierung der Laien?

"Was wir immer noch erleben, ist eine Debatte, die im Grunde zum Ziel hat, den Laien zu klerikalisieren. Was darf er zusammen mit dem Klerus tun? In der Liturgie? In der Leitung der Kirche, der Pfarrei, des Bistums? Beim Verwalten der materiellen Mittel der Kirche? Das geht mitunter so weit, dass man unter dem Titel Laien- und Frauenförderung den Diakonat der Frau fordert. Diese Forderung führt dann allerdings zu einem paradoxen Ergebnis: Wenn jemand zum Diakon bzw. zur "Diakonin" geweiht würde, dann wäre diese Person nicht mehr Laie, sondern Kleriker. Ist das Ziel der Förderung der Laien ihr Eintritt in den Klerus?", fragt der Schweizer Generalvikar.

 

In welcher Art von Gesellschaft leben wir?

Und weiter: "Nicht nur klerikalisierte Laien hemmen die Sendung der Kirche, allen das Evangelium zu verkünden, sondern auch politisierende Hirten. Beides ist falsch. Es geht aber noch um mehr. Wir sollten nicht nur auf unser Innenverhältnis in der Kirche schauen, sondern immer auch darauf, in welcher Art von Gesellschaft und in welcher Staatsform wir leben. Und ich würde sagen: Da waren uns die Väter des II. Vatikanischen Konzils weit voraus. Denn auch in dieser Hinsicht ist in der Kirche leider noch zu wenig verstanden, was das jüngste Konzil für die Kirche geleistet hat.", so Martin Grichting.

 

Das katholische Internetportal kath.net dokumentiert den Vortrag von Generalvikar Martin Grichting im Wortlaut. Lesen Sie hier den gesamten Beitrag.