News Bild „Das Herz Jesu ist die Quelle des Heils und die Liebe für unser Leben“

„Das Herz Jesu ist die Quelle des Heils und die Liebe für unser Leben“

Home / News

(pdr) Anlässlich des Hochfestes des Heiligsten Herzens Jesu hat Bischof Gerhard Ludwig Müller am vergangenen Sonntag ein Pontifikalamt in Mengkofen gefeiert. Die Pfarrei blickt auf eine lange Geschichte der Verehrung des Heiligsten Herzens Jesu zurück, die dort bereits 1735 begann. Seit dieser Zeit feiert die Herz-Jesu-Bruderschaft in Mengkofen dieses Fest ganz besonders. Rund 2000 Gläubige folgten der eucharistischen Prozession im Anschluss an den Gottesdienst und empfingen an den Altären den eucharistischen Segen.

In seiner Predigt erklärte der Bischof, das lebendige Herz Jesu, das am Kreuz geöffnet wurde, sei „die Quelle des Heils und Zeichen der Liebe Gottes zu uns Menschen“. „Herz-Jesu-Fest heißt für uns die Erneuerung der Nächstenliebe“, so Bischof Gerhard Ludwig. Die Liebe Gottes sei ausgegossen in unseren Herzen und aus dieser Liebe heraus könnten wir die Werke der Barmherzigkeit an unserem Nächsten, der immer auch Bruder und Schwester Jesu Christi ist, tun. Der Bischof rief dazu auf, „alles mit ganzem Herzen aus der größeren Liebe Gottes heraus zu tun“.

Jesu Einladung, „Kommt alle zu mir, die ihr mühselig und beladen seid, ich werde euch Ruhe verschaffen“, habe aber nicht in den Herzen aller Menschen Resonanz gefunden. Ein einseitig mechanistisches Weltbild habe in der Neuzeit die Menschen geprägt. Das habe sich auch negativ auf das Verhältnis der Menschen zu Gott ausgewirkt. Gott sei auf eine Art „Uhrmacher“ reduziert worden, der die Welt zwar angestoßen, dann aber sich selbst überlassen habe. Entgegen einer solchen Weltanschauung sei die Herz-Jesu-Bruderschaft entstanden, die bereits seit zwölf Generationen in Treue weitergeführt werde. Nach der Predigt wurde das Gebet der Weihe an das Heiligste Herz Jesu gesprochen.

Hermann Berger, Dekan des Dekanats Dingolfing und Pfarrer in Mengkofen, erklärte: „Seit fast 300 Jahren wird das Herz Jesu in der Pfarrgemeinde gefeiert. In diesem Jahr hat unser Fest einen besonderen Glanz durch das Kommen unseres Bischofs Gerhard Ludwig. Heute wird die Verbindung mit dem Bischof sichtbar, und es ist schön, wenn sich eine Gemeinde mit dem Bischof um den Altar versammeln darf.“ Bischof Gerhard Ludwig sagte, Mengkofen zeichne sich dadurch aus, dass hier das Herz-Jesu-Fest in herausragender Weise gefeiert wird. Zum Empfang des Bischofs hatten die Erstkommunionkinder aus der Pfarrei an der Kirche in Weichshofen ihm gelbe und weiße Rosen überreicht.