News Bild „Christlicher Glauben überwindet Grenzen“

„Christlicher Glauben überwindet Grenzen“

Home / News

Polen, 13. August 2007 (pdr) Auf Einladung der Pfarrei Wasosz in der ostpolnischen Diözese Lomza hat der Regensburger Bischof am vergangenen Sonntag während seines Pastoralbesuches in Polen ein Pontifikalamt gefeiert. In polnischer Sprache hat Bischof Gerhard Ludwig den Glauben als die uns alle verbindende Mitte herausgestellt: „Im gemeinsamen Bekenntnis zu Jesus Christus, der in den Gaben von Brot und Wein wirklich mitten unter uns ist, überwinden wir all die Grenzen und Barrieren, die die Menschen errichtet haben.“

Die Geschichte unserer beiden Länder ist gezeichnet vom christlichen Menschenbild, das allein verantwortlich gewesen ist, dass wir nunmehr in Freundschaft verbunden sind. „Das Trennende wurde überwunden“, so Bischof Müller in seiner Predigt, „so dass jeder von uns sowie ganze Völker und Nationen in eine friedvolle und humane Zukunft geführt werden.“

Bischof Müller hat in den vergangenen Jahren zwei Ehrendoktorwürden polnischer Universitäten erhalten. Erst im Januar wurde er mit dem Doctor honoris causa der Kardinal-Wyszynski-Universität in Warschau geehrt. Die Auszeichnung wurde dem Regensburger Bischof wegen seines herausragenden wissenschaftlichen Werkes verliehen.