News Bild Caritas Pilsen zu Gast in Regensburg – Zwei Bischöfe beim gemeinsamen Abendessen

Caritas Pilsen zu Gast in Regensburg – Zwei Bischöfe beim gemeinsamen Abendessen

Home / News

Einmal im Jahr treffen Vertreter des Caritasverbands Regensburg ihre Kollegen aus dem Nachbarbistum Pilsen zum Erfahrungs- und Gedankenaustausch. In diesem Jahr war die Caritas in Regensburg als Gastgeber an der Reihe. Beim gemeinsamen Abendessen war auch Bischof Rudolf Voderholzer zu Gast und traf dort einen langjährigen Freund und Weggefährten.

Die freundschaftliche Nähe der Bistümer Regensburg und Pilsen hat Tradition. Seit Gründung des Bistums Pilsen im Jahr 1993 haben die Verantwortlichen auf beiden Seiten eine enge Zusammenarbeit befördert. Dies galt insbesondere auch auf der Ebene der Caritas. Der Diözesan-Caritasverband Regensburg hat bereits im Gründungsjahr die Patenschaft für die verbandliche Caritas in Pilsen übernommen.

Dort standen im Jahr 1993 kaum Mittel zur Verfügung. Pflegekräfte der ambulanten Dienste beispielsweise mussten in Zeiten des postkommunistischen Neuaufbaus noch mit dem Fahrrad zu ihren Klienten fahren. Regensburg half damals mit einer finanziellen Unterstützung in Höhe von 20.000 D-Mark, die der damalige Caritasdirektor Robert Hüttner seinem Amtskollegen in Pilsen überbringen konnte. Die Summe bestand zu einem großen Teil aus Spenden der Bürgerinnen und Bürger, die damals einem Spendenaufruf der Regensburger Caritas gefolgt waren.

Der Caritasdirektor in Pilsen hieß damals bereits Jiri Lodr - er ist es bis heute geblieben. Beim Besuch in Regensburg sagte er, er habe hier inzwischen vier Direktoren kennengelernt und er sei sehr dankbar, dass während der langjährigen Zusammenarbeit so viel Nähe entstanden sei. "Danke für die Freundschaft, die nun bereits 26 Jahre gepflegt wird," so Lodr.

Die Zusammenarbeit heute umfasst Fachberatung, Erfahrungsaustausch und auch finanzielle Unterstützung, die sich inzwischen aus Geldern einer Stiftung speist.

Zur Delegation aus Pilsen 2019 gehörte auch František Radkovský, der als erster Bischof von Pilsen das Bistum 23 Jahre lang leitete. Heute ist der emeritierte Bischof Vorsitzender der Caritas in Pilsen und konnte in dieser Funktion ein herzliches Wiedersehen mit Monsignore Dr. Roland Batz feiern, dem Vorstandsvorsitzenden des Regensburger Caritasverbands.

Radkovský, der sehr gut Deutsch spricht, ist auch ein Weggefährte von Bischof Rudolf, dessen Bischofsweihe 2013 er als Mitkonsekrator mitfeiern konnte. Bischof Rudolf seinerseits war im vergangenen Jahr eingeladen, beim Pontifikalgottesdienst anlässlich des Jubiläums 25 Jahre Bistum Pilsen der Eucharistiefeier vorzustehen, die Bischof Rudolf auf Tschechisch zelebrierte.

Auf eine weitere Gemeinsamkeit wies Caritas-Direktor Michael Weißmann in seiner Tischrede hin. Die beiden Bischöfe verbinde heuer ein runder Geburtstag. "Wir feiern 140 Bischofs-Lebensjahre," so Weißmann. "Bischof Rudolf beging am 9. Oktober seinen 60., Bischof František bereits am 3. Oktober seinen 80. Geburtstag."

Das Besuchsprogramm der Caritas sah unter anderem einen Abstecher ins neue Museum der Bayerischen Geschichte vor sowie einen ausführlichen Erfahrungsaustausch über die pädagogische Arbeit mit Kindern beim Besuch im Regensburger Kindergarten St. Anton.

Der Termin für das Treffen im nächsten Jahr steht bereits. Im Mai geht's für die Regensburger wieder nach Pilsen.