News Bild Bonifatiuswerk startet Katechismus-Aktion „Ich glaub` dran!“ - Großspende ermöglicht kostenlose Verteilung

Bonifatiuswerk startet Katechismus-Aktion „Ich glaub` dran!“ - Großspende ermöglicht kostenlose Verteilung

Home / News

Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken startet in diesen Tagen eine bundesweite Katechismus-Aktion unter dem Motto „Ich glaub` dran!“. Aufgrund einer zweckgebundenen Großspende bietet das in Paderborn ansässige Werk ab sofort pro Haushalt ein kostenloses Exemplar des kürzlich erschienenen Kompendiums des Katechismus der katholischen Kirche an – so lange der Vorrat reicht. „Wir möchten das Kompendium allen Christen in unserem Land zukommen lassen, denen die Weitergabe des katholischen Glaubens ein elementares Anliegen ist“, betonte der Generalsekretär des Bonifatiuswerkes, Prälat Clemens A. Kathke, zu dem Vorhaben.
Es sei überall zu spüren, so Kathke, dass die Menschen „in der Schnelllebigkeit unserer Tage“ nach Lebenssinn, Halt und Werten suchten. Das Kompendium des Katechismus gebe auf 598 Fragen in knapper Form verbindliche Antworten über den katholischen Glauben. Von daher sei es lohnend, die eigene Lebensführung anhand des Katechismus unvoreingenommen zu überprüfen. „Dass viele Menschen dazu bereit sind, lässt sich daran ablesen, dass in Italien die Kurzfassung bereits zu einem Bestseller geworden ist“, unterstrich der Generalsekretär.
Als ein geeignetes Glaubensbuch für Orientierungssuchende hat auch der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Karl Lehmann, die deutsche Übersetzung des Kompendiums bezeichnet. Bei der Vorstellung der im Münchner Pattloch-Verlag erschienenen Kurzausgabe hatte Lehmann in Mainz auf die missionarische Dimension des 256 Seiten umfassenden Buches verwiesen. Es richte sich nicht nur an Katholiken, sondern auch an interessierte Nichtchristen. Der Kurz-Katechismus gliedert sich in die vier Teile „Das Glaubensbekenntnis“, „Die Feier des christlichen Mysteriums“, „Das Leben in Christus“ sowie „Das christliche Gebet“. Der 800 Seiten umfassende und inzwischen in mehr als 50 Sprachen übersetzte Volltext des Katechismus entstand in einem jahrelangen Abstimmungsprozess während des Pontifikats Papst Johannes Paul II. Auf Anregung des Katechetischen Kongresses 2002 setzte der im April verstorbene Pontifex Anfang 2003 eine Spezialkommission unter Vorsitz des damaligen Präfekten der Glaubenskongregation, Kardinal Joseph Ratzinger, ein, um das Kompendium zu erstellen.