News Bild Bistum Regensburg trauert um Pater Binu
Bistum Regensburg trauert um Pater Binu

Im Gebet verbunden

Home / News

Regensburg, 23. Juni 2022

Im Rahmen des traditionellen Gottesdienstes in der Wolfgangswoche mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bischöflichen Ordinariates und des Diözesanzentrums gedachte Bischof Rudolf Voderholzer des verunglückten Priesters Pater Binu Kureekattil. Pater Binu ist am Dienstag, 21. Juni 2022, bei einem tragischen Badeunfall im Murner See bei Schwarzach ums Leben gekommen. Erst einen Tag später konnte sein Leichnam nach intensiver Suche durch die Rettungskräfte geborgen werden. Das Bistum Regensburg trauert um den beliebten indischen Priester, der als Seelsorger in der Pfarreiengemeinschaft Schwarzach-Altfalter-Kemnath/Fuhrn tätig war.

Diözesanbischof Dr. Rudolf Voderholzer: „Gott der Herr über Leben und Tod hat Pater Binu zu sich gerufen. Ich bitte Sie alle um Ihr Gebet für den Verstorbenen. Möge Jesus Christus ihn aufnehmen in sein himmlisches Reich. Meine Gedanken und mein Gebet sind in diesen schweren Stunden bei seiner Familie, der ihm anvertrauten Pfarrgemeinde, seinen Freunden und seinen Mitbrüdern. Besonders möchte ich auch den über 100 haupt- und ehrenamtlichen Rettungskräften danken, die in unermüdlichem Einsatz nach dem Verschwundenen gesucht haben, den Notfallseelsorgern und allen weiteren Helfern“, erklärte Bischof Rudolf.

Im Dezember 2021 traf Bischof Rudolf Pater Binu (links außen), als dieser mit seinem Generaloberen P. Jojo Varakukalayil CST und Ordinariatsrätin Maria Luisa Öfele in Regensburg war.

P. Binu Kureekattil wurde 1981 in Indien geboren und 2009 für die Ordensgemeinschaft CST (Congregation of Saint Thérèse of Lisieux / Little Flower Congregation) zum Priester geweiht. Er kam 2015 ins Bistum Regensburg, war hier zunächst als Pfarrvikar zur besonderen Verwendung in der Pfarrei Hemau eingesetzt, und ist seit 1. September 2015 als Pfarrvikar in der Pfarreiengemeinschaft Schwarzach-Altfalter-Kemnath/Fuhrn-Unterauerbach tätig. Zum 1. September 2022 war sein Wechsel als Pfarrvikar in die Pfarreiengemeinschaft Kirchenpingarten-Weidenberg vorgesehen.
 

Text: Jakob Schötz
Titelfoto: ©iStock_cstar55 000004342389