News Bild Berufungswege wächst und gedeiht  „aWeg4mi“

Berufungswege wächst und gedeiht „aWeg4mi“

Home / News

Am vergangenen Freitag traf sich eine Gruppe von ehemaligen Teilnehmern des Projektes „Berufungswege“ im Priesterseminar Regensburg. Bei dieser Gelegenheit gründeten die „Berufungswegler“ eine Initiative mit dem Titel „aWeg4mi“ Diese Initiative macht sich zum Auftrag, das Gebet um Berufungen zu pflegen, aber auch aus den eigenen Erfahrungen heraus Menschen anzusprechen und zur Teilnahme an den Berufungswegen zu animieren.

Somit können die Kreise immer größer gezogen werden und viele Fragende und Suchende im Bewusstsein um ihre je eigene Berufung gestärkt werden.

Berufungswege wollen sagen, dass Jeder Mensch eine Berufung ist und jeder Mensch eine Berufung hat, in welcher Lebensform und in welchem Beruf auch immer.
Berufungswege machen die Erfahrung, dass die eigentliche Menschwerdung erst dann gelingt, wenn wir in Übereinstimmung mit dem leben, was in uns an Begabungen und Talenten steckt, wenn wir dem Ruf unseres Lebens – unserer „Berufung“ folgen können. Wo die Menschwerdung gelingen kann, wird ein guter Boden für das Christsein und für Entscheidungen bereitet und somit gelebte Berufung ermöglicht.

Neben Fockenfeld und Weiden ist in Regensburg somit der Grundstein gelegt für einen weitere Weggruppe, die sich in der Berufungspastoral engagiert.

P. Benedikt Leitmayr aus Fockenfeld und Sr. M.Carmina Unterburger von der Diözesanstelle Berufungspastoral begleiteten das Treffen.

Kontaktmöglichkeiten: www.BERUFUNGSWEGE.de
www.berufungspastoral-regensburg.de