News Bild Berufungswege Fockenfeld zu Gast bei bet4mi

Berufungswege Fockenfeld zu Gast bei bet4mi

Home / News

Am vergangenen Sonntag gestaltete das Team der Berufungswege Fockenfeld sowie ehemalige Kursteilnehmer das „Abendgebet“ in St. Jakob. Im Rahmen der Aktion „bet4mi“ (=bete für mich) wird von der Diözesanstelle Berufungspastoral jeweils am ersten Sonntag des Monats zum „Gebet für Menschen auf dem Weg“ eingeladen.

Inhaltlich stand das Abendgebet ganz im Zeichen der „Quelle“. Anhand eines Weges durch die Kirche St. Jakob konnten die Besucher ihren Wüstenplatz suchen und diesen im Anschluss mit der Oase verknüpfen. Ein Bild, das auf Christus als die Quelle des Lebens hinweist. Ein Kreuzzeichen mit dem Taufwasser auf die Stirn brachte den Teilnehmern des Abendgebetes die eigene Taufe wieder ins Bewusstsein und die damit verbundene Berufung. Entsprechende Evangelienstellen begleiteten Gäste hinein in die Fastenzeit, die als bewusste Zeit dazu dienen soll, auf das Wort Gottes zu hören.

Dieses diene uns als Quelle des Lebens, ja als Quelle des ewigen Lebens, wie der Leiter der Berufungswege, Pater Benedikt Leitmayr betonte. „Wer aus dieser Quelle schöpft findet seine Berufung und erkennt, wo Gott ihn haben will“, so P. Benedikt. Die musikalische Gestaltung übernahmen ehemalige Teilnehmer des „Berufungswege“.

Das nächste „Abendgebet“ findet am 5. April um 19 Uhr statt. Diesmal unter der Mitgestaltung durch die Salesianer Don Boscos aus Ensdorf.