News Bild BDA prämiert kirchliche Baumaßnahmen
BDA prämiert kirchliche Baumaßnahmen

Lebendige Steine

Home / News

Mit dem Regionalpreis Niederbayern Oberpfalz zeichnet der Bund Deutscher Architekten, kurz BDA, jedes Jahr qualitätsvolle Architektur aus. Die 5-köpfige Jury nimmt bei ihrer Auswahl Neubauten und Sanierungsmaßnahmen im öffentlichen und kirchlichen Raum aber auch private Projekte in den Blick. Beim Regionalpreis 2021 wurden auch zwei Sanierungsmaßnahmen im Bistum Regensburg prämiert: Die Neugestaltung der liturgischen Orte der Filialkirche St. Peter in Ergolding sowie die Neugestaltung des Innenraums der Spitalkirche St. Katharina in Regensburg. Bei der Auswahl achtet die Jury auf Innovation, Ästhetik, Nachhaltigkeit und einer gelungenen Symbiose von Neuem und historischer Bausubstanz.

Titelbild: Uwe Moosburger/ altrofoto.de

 

St. Katharina – „stimmige Lösung im Spannungsfeld historischer Authentizität“

Bei der Neugestaltung der Spitalkirche St. Katharina begründete die Jury, bestehend aus Architekten, Stadtplaner und einem Architekturkritiker, ihre Entscheidung wie folgt: „Der kunsthistorisch bedeutende Zentralbau aus dem frühen 13. Jahrhundert wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrfach erweitert und verlor im 20. Jahrhundert seine architektonische Klarheit. Die schlichte, zurückhaltende Instandsetzung ist mit viel Respekt vor dem Vorhandenen gelungen: vor allem durch die Wiederherstellung der Steinsichtigkeit der architektonischen Elemente, durch behutsames Einfügen und bewusstes Ergänzen. Hervorzuheben sind insbesondere die neuen, sorgfältig und angemessen gestalteten Prinzipalstücke. Den Architekten ist eine äußerst stimmige Lösung im Spannungsfeld historischer Authentizität und zeitgemäßer Interpretation von Materialität, Oberflächen und Licht geglückt.“ Bauherr ist die St. Katharinenspitalstiftung unter fachlicher Begleitung des Bischöflichen Baureferats. Das ausführende Architekturbüro war Michael Feil Architekten BDA, Regensburg. Informationen zu St. Katharina finden Sie hier.

St. Katharina Regensburg

Foto: Uwe Moosburger/ altrofoto.de

Kircheninnenraum

Foto: Uwe Moosburger/altrofoto.de

Kircheninnenraum

Foto: Uwe Moosburger/altrofoto.de

Altar

Foto: Uwe Moosburger/altrofoto.de

Evangeliar

Foto: Uwe Moosburger/altrofoto.de

St. Peter - Verbesserung der Benutzbarkeit des Sakralraumes

Die Beurteilung für die Prämierung der Neugestaltung der Filialkirche St. Peter in Ergolding lautet: „Die Kirche St. Peter in Ergolding entstand in der 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts, der Turm ist älter. Im Zuge der Sanierung der Kirche wurde der Zustand des Innenraumes nach Befund in einen ursprünglichen Zustand zurückversetzt. Die Fresken aus dem 16. Jahrhundert sowie die gesamte Ausstattung wurden gereinigt und konserviert. Die wenigen baulichen Veränderungen und Umbauten haben die liturgischen Abläufe und die Benutzbarkeit des Sakralraums verbessert. Teile der Prinzipalstücke, Sedilien und Kirchengestühl wurden neu gestaltet – die neuen Elemente bilden mit den Bestandeinbauten eine gestalterische Einheit. Der sensible Umgang mit dem Bestand hat ein überzeugendes architektonisch-räumliches Ergebnis erbracht: Die Purifizierung des Kirchenraums ist überaus gelungen.“ Bauherr ist die Katholische Kirchenstiftung Mariä Heimsuchung in Ergolding, das Bischöfliche Baureferat unterstützte sie in fachlichen Fragen. Ausführendes Architekturbüro war Nadler.Sperk.Reif Architekten aus Landshut. Details zum Gotteshaus finden Sie hier.

Eine Gesamtübersicht zu allen Prämierungen sowie weiteren Informationen finden Sie unter https://www.bda-bund.de/

Foto: (c) Peter Litvai

Kircheninnenraum

Foto: Peter Litvai

Kircheninnenraum

Foto: Peter Litvai

Kerze mit Kreuz

Foto: Peter Litvai

Kreuz

Foto: Peter Litvai