Täglich helfen: Ein spannender Beruf mit Zukunft - 25 neue Gesundheits- und Krankenpfleger

Home / News

In einer familiären und fröhlichen Prüfungsfeier an der Berufsfachschule (BFS) für Gesundheits- und Krankenpflege an St. Josef erhielten die Absolventen der Klasse Panta Rhei („Alles fließt“) nun ihre Examenszeugnisse. Sie sind ausgebildete Gesundheits- und Krankenpfleger und können ihre berufliche Laufbahn starten. Zusätzlich zum Zeugnis gab es ein Zertifikat, das den frisch gebackenen Experten im Rahmen der dreijährigen Ausbildung die Qualifikation zur Primären Pflegekraft  bescheinigt. Das System der Primären Pflege mit einem festen Ansprechpartner für Patienten und Angehörige wurde bereits vor Jahren am Caritas-Krankenhaus St. Josef auf allen Stationen eingeführt und in den Lehrplan der Schule übernommen. Das gibt es nur an der Berufsfachschule am Josefskrankenhaus.  Fünf der Absolventen werden zukünftig am Standort bleiben, neun starten ihre berufliche Laufbahn beim Kooperationspartner Universitätsklinikum Regensburg, welches sie während der Ausbildung ebenfalls ausführlich kennenlernen konnten. Acht weitere gehen in Krankenhäuser der Region, in die ambulante Pflege oder in andere Gesundheitseinrichtungen. Unter den Gratulanten waren auch Florian Glück, Geschäftsführer des Caritas-Krankenhauses und Alfred Stockinger, Pflegedirektor des Universitätsklinikums Regensburg. Beide bestätigten, dass „ein-fühlsames und professionelles Handeln von Pflegenden ein entscheidender Faktor für eine erfolgreiche Genesung der Patienten“ ist. Die Klassenleiterin Michaela Kurz verabschiedete ihre Klasse Panta Rhei mit den Worten: “Jeder segelt nun allein weiter auf dem Ozean des Lebens.“ Dafür empfahl sie die „Vernunft als Karte und die Leidenschaft als Wind“. 

An der BFS am Caritas-Krankenhaus St. Josef starten Ausbildungskurse im April und im Oktober. Die Absolventen, die im Frühling ihr Examen machen, sind daher besonders gefragt. Bereits seit 2010 verbindet das Caritas-Krankenhaus St. Josef und das Universitätsklinikum eine bestens funktionierende Ausbildungskooperation. Diese wird aufgrund des großen Bedarfs an qualifizierten Pflegekräften in der Region nun erweitert: Die Anzahl der Ausbildungsplätze an der Berufsfachschule des Caritas-Krankenhauses St. Josef wird ab Herbst stufenweise um insgesamt hundertfünfzig Plätze aufgestockt. Die Vorbereitungen dafür sind in vollem Gange. Bereits ab Herbst ist eine weitere Klasse mit 25 Plätzen geplant.
Die nächsten Ausbildungskurse starten jeweils am 1. April oder 1. Oktober. von 1. Juli bis 15. März ist Bewerbungszeit.
Ein Praktikum ist jederzeit nach Absprache möglich. Weitere Infos unter 
www.caritasstjosef.de