News Bild Neues Diözesanleitungsteam der KAB trifft Bischof Rudolf

Neues Diözesanleitungsteam der KAB trifft Bischof Rudolf

Home / News

Seit Juli dieses Jahres hat die Katholische Arbeitnehmerbewegung im Bistum Regensburg ein Diözesanleitungsteam, das die Belange des katholischen Verbandes für alle Mitglieder nach außen repräsentiert. Bei einem persönlichen Treffen begegneten die beiden neu gewählten Sprecher mit Diözesanpräses Pfarrer Stephan Rödl und den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern der KAB Bischof Rudolf Voderholzer in Regensburg. Die Diözesan-Teamsprecher sind Maria Beer und Willi Dürr.

Die KAB setzt sich seit langem für ein Herzensanliegen des Regensburger Bischofs ein: dem Sonntagsschutz. Mit der Forderung "Der Sonntag muss frei bleiben!" machen sich die Christinnen und Christen für den Erhalt des arbeitsfreien Sonntags, den Verzicht auf verkaufsoffene Sonntage, die Beibehaltung des gesetzlichen Ladenschlusses und die Überprüfung der Genehmigungspraxis der Sonn- und Feiertagsarbeit stark. Bischof Voderholzer hebt die Wichtigkeit des Sonntagschutzes immer wieder hervor und betont dabei auch, worauf es am Sonntag wirklich ankommt, so wie beispielsweise in seinem Hirtenwort zur Österlichen Bußzeit 2013 "Ich bitte Sie herzlich, in den Familien, in den Pfarrgemeinden, in den Gruppen und Verbänden um eine Verlebendigung der Sonntagskultur zu ringen und gegebenenfalls auch nach neuen Elementen einer zeitgemäßen Sonntagskultur Ausschau zu halten."  Ein weiteres Projekt der KAB ist die kritische Begleitung und aktive Gestaltung der zunehmenden Digitalisierung in der Arbeitswelt.