News Bild Neuer Weihbischof in Regensburg

Neuer Weihbischof in Regensburg

Home / News

(pdr) Papst Benedikt XVI. hat der Bitte des Regensburger Bischofs entsprochen und den Regensburger Domkapitular Monsignore Reinhard Pappenberger zum Weihbischof des Bischofs von Regensburg und zum Titularbischof von Aptuca (Tunesien) ernannt. Dies wurde am Dienstag Mittag zeitgleich in Rom und Regensburg bekanntgegeben. Die Bischofsweihe wird ihm am Sonntag, 25. März, um 15 Uhr im Regensburger Dom gespendet. Hauptkonsekrator ist Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller, als Mitkonsekratoren wirken die Nachbarbischöfe Wilhelm Schraml (Passau) und František Radkovský (Pilsen).

Reinhard Pappenberger kam 1958 in Grafenwöhr als erstes von vier Kindern einer Arbeiterfamilie zur Welt. Bischof Manfred Müller weihte ihn 1985 zum Priester. Nach Kaplansjahren in Sulzbach-Rosenberg-St.Marien und Weiden-St. Josef nahm er 1990 als KAB- und CAJ-Diözesanpräses die Aufgabe des Sozialpfarrers wahr. 1995 wurde er ins Bischöfliche Ordinariat berufen, zunächst als Ordinariatsrat und seit 2003 als Domkapitular. In dieser Eigenschaft waren ihm zuletzt die Referate Liturgie, Jugend- und Verbandsseelsorge und die Ehe- und Familienpastoral übertragen.

Nach der Zeit als Geistlicher Beirat des Diözesanrates wurde er zum Bischöflichen Beauftragten des Diözesankomitees der Vereine und Verbände ernannt. Seit 1990 war er zudem 15 Jahre nebenamtlich als Pfarrvikar in Langenerling seelsorglich tätig.

Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller freut sich, dass er neben den wertvollen Diensten von Bischof emeritus Manfred Müller und Weihbischof emeritus Vinzenz Guggenberger mit dem neuen Weihbischof eine weitere Unterstützung im Hirtenamt erfährt.