Home / Bistum / Einrichtungen A-Z / U-Z / Zentrale Beschaffung

Zentrale Beschaffung

Das Bischöfliche Ordinariat folgt der Empfehlung der Deutschen Bischofskonferenz, die Beschaffung an ökologischen, ökonomischen und sozialen Kriterien sowie an Langlebigkeit und Qualität auszurichten. Die Fachstelle Zentrale Beschaffung wurde unter anderem ins Leben gerufen, um die Ziele des Klimaschutzprojekts zu erreichen.

Stabstelle Zentrale Beschaffung
Niedermünstergasse 1
93047 Regensburg
E-Mail: zentrale.beschaffung(at)bistum-regensburg.de

Fachkräfte zentrale Beschaffung:

Katharina Deml

Katharina Deml
Fachkraft für zentrale Beschaffung
Tel.: +49 941 597-1244
E-Mail: katharina.deml(at)bistum-regensburg.de

Lieferanten können sich unter der E-Mail Adresse „zentrale.beschaffung(at)bistum-regensburg.de“ beim Bistum Regensburg, mit aussagekräftigen Unterlagen über Ihr Unternehmen, bewerben. Wir möchten Sie jedoch darauf hinweisen, dass Ihr Unternehmen durch die Bewerbung nicht automatisch in unseren Lieferantenstamm aufgenommen werden kann. Bitte beachten Sie auch, dass Sie nicht zwingend eine Rückmeldung von uns erhalten werden, wenn aber Interesse besteht werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen.

Im Juli 2021 wurde die Fachstelle zentrale Beschaffung in der Diözese Regensburg ins Leben gerufen und seither der Beschaffungsprozess ausgeplant und erste Rahmenverträge geschlossen.
Die zentrale Beschaffung verfolgt folgende Ziele:

  • Zentral koordinierte und strukturierte Beschaffung
  • Einheitlicher und standardisierter Beschaffungsprozess
  • Förderung der Klimaschutzstrategie
  • Nachvollziehbare, transparente und dokumentierte Beschaffungsvorgänge

Die Bedarfsträger werden von der zentralen Beschaffung, bei großen Beschaffungsvorgängen und Vorgängen mit weitreichender Wirkung unterstützt. Gleichzeitig leistet die zentrale Beschaffung den Bedarfsträgern Hilfestellung, die beschaffungsrelevanten Vorgaben, Regelwerke und Informationen der Diözese Regensburg zu beachten. Eine weitere Aufgabe der zentralen Beschaffung ist, die Beschaffungsdaten der Vergangenheit zu evaluieren und analysieren, um daraus die zukünftigen Handlungsschwerpunkte abzuleiten und zu erkennen, in welchen Bereichen Rahmenverträge geschlossen werden können.

Mitarbeiter der Diözese können weitere Informationen und die benötigten Dokumente und Formulare im Intranet (Zentrale Beschaffung (bistum-regensburg.de)) abrufen.