Bild John Henry Newman (1801–1890): Wahrheit und Gewissen

Philosophisches Seminar

John Henry Newman (1801–1890): Wahrheit und Gewissen

  • 03.
    Dezember
    2021
  • Uhrzeit
    18:00 Uhr
  • Anmeldeschluss
    15.11.2021
  • Preis Ü/VP EZ EUR 146,00 | ZBZ EUR 138,00 pro Person zzgl. Kursgebühren EUR 65,00
Home / Veranstaltungen

Selten sind auf einen einzigen Namen anhaltende geschichtliche Umwälzungen zurückzuführen. John Henry Newman ist aber tatsächlich die einsame Stimme eines anglikanischen Geistlichen in Oxford, der einen „zweiten Frühling“ der katholischen Kirche in England nach Jahrhunderten des Verstummens, ja des blutigen Martyriums brachte.
Für die heutige wahrheitsskeptische und ‑müde Zeit kann das brennende Verlangen Newmans nach Wahrheit ein neues Nachdenken einleiten. Und wenn er mit dem berühmten Trinkspruch zitiert wird: „Zuerst auf das Gewissen, dann auf den Papst!“, so ist mitzuhören, daß Gewissen nicht ein beliebiges Meinen bedeutet. Newman hat es unter strenge Selbstverpflichtung gestellt – strenger als es heute gefällt. Daß er dies mit dem Charme und dem Stil des begnadeten Theologen tut, ist ein Geschenk an die Christenheit.

Leitung: Prof. Dr. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz