Monat der Weltmission - Erzbischof Joseph Coutts aus Pakistan zu Gast in der Diözese Regensburg

Home / News

„Euer Kummer wird sich in Freude verwandeln“ (Joh 16,20b) Unter diese Zusage Jesu an seine Jünger hat missio den Sonntag der Weltmission 2014 gestellt. Besonders im Blick steht dabei in diesem Jahr die Lager der Christen in Pakistan. Sie ist geprägt durch eine extreme Minderheitensituation, in der es Mut erfordert, den Glauben zu bekennen und zu leben. Erzbischof Dr. Joseph Coutts aus Karachi wird für eine Woche im Bistum Regensburg zu Gast sein und von den Schwierigkeiten und Herausforderungen des Christseins in seinem Land berichten.

Große Basis für radikalisierte Muslime
Erzbischof Coutts von Karachi in Pakistan ist besorgt: „Werden wir zukünftig von islamistischen Extremisten dominiert oder schaffen wir es, diese Entwicklung zu stoppen?” Derzeit ist die Situation für die Christen in Pakistan nicht einfach, sie leben in einer starken Minderheitensituation: Von den 179 Millionen Einwohnern Pakistans sind 1.194.000 Katholiken, was rund 0,7 Prozent der Gesamtbevölkerung entspricht. Sorge bereitet Coutts auch, dass sich über benachbarte Länder radikalisierte Muslime im Land eine immer größere Basis schaffen.

„Mit diesen radikalen Muslimen ist ein Dialog nicht möglich, weil sie zum Beispiel grundsätzlich die Demokratie ablehnen“, so der Erzbischof. „Wir hoffen auf eine Gesellschaft in Pakistan, in der wir alle gleichberechtigte Bürger sein werden, in der wir für die Entwicklung des Landes zusammenarbeiten. Denn wir sind eine Demokratie und haben eine gute Verfassung. Wir Christen sind zwar eine kleine Gemeinschaft, aber wir haben viel für die Gesellschaft getan, denn wir haben eine große Bedeutung im Bildungswesen und im Gesundheitswesen“, erläutert Coutts seine Hoffnungen für die Zukunft des Landes.

Erzbischof Coutts, die katholische Stimme Pakistans

Coutts, 1945 in Amritsar geboren, wurde nach Studien am „Christ the King Seminary” 1971 zum Priester geweiht. Weitere Studien führten ihn nach Rom. Er unterrichtete als Professor für Philosophie am „Christ the King Regional Seminary” in Karachi. 1988 empfing er die Bischofsweihe und wurde 1990 Bischof von Hyderabad. 1998 wurde er zum Bischof von Faisalabad ernannt. Seit 2012 ist er Erzbischof von Karachi. Coutts ist außerdem Vorsitzender der Pakistanischen Bischofskonferenz und Direktor von Caritas Pakistan. Auch in diesen Funktionen ist er die Stimme der katholischen Kirche in Pakistan und versucht, den Dialog zwischen den Religionen voranzutreiben. 2007 wurde ihm der Shalom-Preis der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt verliehen, mit dem sein Engagement im Interreligiösen Dialog gewürdigt wurde.

 

Wo Sie Erzbischof Coutts im Bistum Regensburg treffen können:

Dienstag, 21. Oktober 2014
Universität Regensburg, H22

10.15 Uhr Gastvortrag „Pakistan: Im Spannungsfeld der Religionen“ im Rahmen der Fundamentaltheologie-Vorlesung (Prof. Knoll)

Ergolding, Mariä Heimsuchung
18.30 Uhr Gottesdienst
19.30 Uhr Info-Abend im Pfarrheim

Mittwoch, 22. Oktober 2014
Waldthurn, St. Sebastian
19.00 Uhr Gottesdienst1
19.45 Uhr Info-Abend im Pfarrheim


Donnerstag, 23. Oktober 2014
Neutraubling, St. Michael
19.00 Uhr Gebet und Infoabend im Pfarrheim


Freitag, 24. Oktober 2014
Bernhardswald, St. Bernhard
19.00 Uhr Gottesdienst,
anschl. Info-Abend im Pfarrheim


Samstag, 25. Oktober 2014
Hainsacker, St. Ägidius
18.00 Uhr Vorabendmesse zum Sonntag der Weltmission,
anschl. Info-Abend im Pfarrheim (mit Imbiss)


Sonntag, 26. Oktober 2014
Regensburg, St. Emmeram
10.30 Uhr Gottesdienst zum Sonntag der Weltmission,
anschl. Begegnung und Mittagessen im Saal der Senioren-Residenz Schloss Thurn und Taxis

 

Hinweis
Am Sonntag der Weltmission sammeln mehr als 100 päpstliche Missionswerke Spenden für die rund 1.000 ärmsten Diözesen der Welt. In Deutschland findet die Kollekte am Sonntag, den 26. Oktober 2014 statt.

 

Quelle Fotos: missio Bayern